„Der Garten“ jetzt lesbar

Meine jüngste Kurzgeschichte Der Garten steht pünktlich zum Wochenende HIER zum Download bereit. Begleite Cord Wolff auf seinem Weg durch den finstren Wald bis hin zu den tiefsten Abgründen seiner Seele. Das wäre ein guter Pitch für meine Story, aber ich möchte nicht übertreiben. Stattdessen ist es einfach eine kleine, aber sehr feine Gruselgeschichte. Genau das Richtige für den sterbenden Winter…

Viel Spaß!

Totlaender – S01E01 – „Zeiss“ als E-Book verfügbar

Nachdem ich in der jüngeren Vergangenheit bereits angefangen habe, meine Gruselgeschichten als E-Books im Tausch für Kaffee zur Verfügung zu stellen, folgt nun die erste Episode aus dem Totland. Diese Veröffentlichung ist gleichzeitig der Startschuss für die Veröffentlichung verschiedener Geschichten aus dem Totland, die ich – so ist der Plan – monatlich veröffentlichen werde. Diese erste Episode basiert auf meiner preisgekrönten Kurzgeschichte „Zeiss“.

Hier geht es zum Download. Viel Spaß beim Lesen.

Erste E-Book Schritte – eine Selbstkritik

Ich wäre nicht ich, wenn hier nicht von Zeit zu Zeit ein gesundes Maß an Selbstkritik zur Anwendung kommen würde. Im Zuge der Vorbereitung meiner E-Books sind mir nämlich einige Dinge klargeworden:

1. Meine Druckvorlagen sind keine guten E-Books

2. Ich möchte – zumindest an mancher Stelle – noch einmal nacharbeiten

3. Word ist Mist. Scrivener ist wirklich erheblich besser geeignet.

Daraus resultieren direkt zwei neue Todos für meine unendliche Liste. Zum einen muss ich mich mit der Formatierung von E-Books ernsthaft auseinandersetzen, zum anderen wird zumindest Immer nur bei Nacht noch einmal durch die Mangel gedreht. Aus jetziger Sicht hat das Endprodukt bestenfalls das Niveau eines überarbeiteten Entwurfs. Das wird der Geschichte leider keinesfalls gerecht, weshalb ich hier in den nächsten Woche noch ein wenig Zeit investieren werde. Diesen „Director’s Cut“ stelle ich dann natürlich ebenfalls kostenlos zur Verfügung.

Mit Aus der Tiefe bin ich inzwischen sehr zufrieden. Das Absatzbild stimmt endlich. Ich habe ich Erwägung gezogen, das alternative Ende ebenfalls zu veröffentlichen, habe aber momentan noch Bedenken, dass es zu drastisch sein könnte.

HIER kannst du übrigens die beiden E-Books herunterladen.

 

Gruseliger Lesestoff für euch :-)

Mit dem Launch der neuen Website habe ich bereits angekündigt, meine Werke kostenfrei – oder gegen Kaffee – zur Verfügung zu stellen. Manchmal kommt der Alltag dazwischen, so dass es eine Weile gedauert hat. Ab sofort kannst du also Immer nur bei Nacht und Aus der Tiefe in den gängigen E-Book Formaten und ohne DRM herunterladen und lesen.

Feedback ist übrigens jederzeit willkommen 🙂

Also, dreh das Licht runter, koch dir einen Kaffee und komm gemeinsam mit mir zurück in den düsteren Teil von Neuengland.

Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen.

HIER gehts zum Download.

 

Alles neu: Totlaender

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt. Es geht also weiter mit „Totlaender“. Nachdem ich mir die ganze Nacht grübelnd um die Ohren gehauen habe, steht nun folgender Entschluss fest. „Totlaender“ wird auf drei Säulen stehen: der Roman, die Storys und die Welt. Der Roman wird dabei die Haupthandlung vorantreiben, die Storys werden einzelne, spezielle oder besondere Ereignisse abseits der Haupthandlung beleuchten und die Welt wird in Form einer Wissensdatenbank erlebbar werden. Die Wissensdatenbank hilft mir beim Schreiben und unterstützt eine weitere Verwendung der Welt von „Totlaender“ zum Beispiel als Setting für ein Rollenspiel. Wenn ich fleißig bin, startet alles 2015.

 

 

Der Winter naht…

… und ich sitze im warmen Haus vor dem Rechner und grübele zu stimmungsvollen Klängen über die Frage, ob es nicht an der Zeit ist, umzudenken. Weg vom klassischen Roman, der eine Geschichte aufgeteilt auf wenigstens drei Bände in epischer Breite betrachtet. Stattdessen hin zu einem kleinen, schlanken Format analog zu den sehr erfolgreichen Strukturen moderner TV-Serien. Die Vorteile liegen auf der Hand. Eine hohe Frequenz bei den Veröffentlichungen, schnellere Erfolgserlebnisse für mich als Autor und letztlich – eine solide Planung des Gesamtprojekts vorausgesetzt – ein konstanter Fluss an neuem Content für die Leser. Wird es also bald Totlaender – S01E01 geben? Wer weiß.

 

 

NaNoWriMo: Next Steps

Der NaNoWriMo (WTF?!) ist vorbei, meine Handgelegenke glühen. Wie geht es jetzt mit „Kritischer Treffer“ weiter? Unlängshabe ich schon ein Cover erstellt. Als nächstes geht der Roman in die Feedback-Runde. Das heißt eine Handvoll ausgewählter und kritischer Menschen wird sich mit dem Werk sehr intensiv auseinandersetzen und bis auf die Knochen zerlegen. Das ist wichtig, da ich im Schreibfluss des Wettbewerbs wirklich wenig auf Kontinuität – und gegen Ende – deutsche Sprachkonventionen geachtet habe. Mit dem Feedback der Testleser werde ich mich dann an die Überarbeitung machen. Der nächste Schritt ist dann das Lektorat. Und schließlich steht die Veröffentlichung an. Irgendwann Anfang 2015.