Ein Konzept fürs Blog

Neue Projekte. Neue Website. Neues Selbstverständnis als Autor. Was braucht es noch, um den Eindruck abzurunden? Richtig. Einen Blog. Ja, da gab es mal was, aber auch hier muss mal alte Zöpfe einfach abschneiden. Deshalb habe ich mir auch hierzu ein neues Konzept überlegt. 101 ist der Projektname und der Pitch wäre „Hundert Wörter und ein Bild“.

Warum? Ganz einfach. Als Werkzeug der Selbstmotivation. Ich bin kein fleißiger Blogger, möchte es aber gerne werden. Deshalb gibt es ab sofort jeden Tag besagte 100 Wörter und ein Bild. Gut? Für den Anfang auf jeden Fall. Mal sehen, wie es sich entwickelt.